anzeige

Liselund

Rubrik: Strände und Molen
Region: Møn & Bogø
Angelplatz Liselund Slot auf Møn
Ein erfolgreicher Tag vor Liselund geht zu Ende ....
Fischarten: Dorsch, Hornhecht, Meerforelle

Mit Sicherheit einer der schönsten Wege in Dänemark ans Wasser: Der Gang durch den Schlosspark vom Schloss Liselund mit seinem englischen Landschaftsgarten an der Nordost-Küste der Insel Møn. Vom großen Parkplatz vor dem Parkeingang läuft man in den Park Richtung Küste und folgt dann der Biegung des Weges nach links durch die beiderseitig liegenden Schlossteiche. Dahinter gelangt man an einen Weg, der erst parallel zu einem kleinen Bach runter an den Strand führt. Kurz vor Erreichen der Küste (vor einem kleinen Aussichtspunkt mit einem großen Holzkreuz) biegt der Weg nochmal rechts bergauf ab (dem Schild mit der Aufschrift "Nedgang" folgen!) und führt dann zu einer Treppe, die einen schließlich direkt ans Wasser bringt.

Das Küstenabschnitt vor Liselund ist bekannt für seine außergewöhnlich großen Meerforellen! Kräftigeres Gerät (Vorfach nicht unter 0,26 mm) sollte hier für Spinn- und Fliegenfischer selbstverständlich sein! Das Revier selbst ist gekennzeichnet durch steinigen und nicht immer leicht zu bewatenden Untergrund und tiefes Wasser in Ufernähe. Zwischendurch finden sich immer wieder größere Felsen, Sandbänke, Rinnen und der für Møn so berühmte Kreideuntergrund. Diese Kreide sorgt allerdings bei auflandigen Winden regelmäßig dafür, dass sich das Wasser stark milchig eintrübt. Zum einen macht es beim Watfischen überhaupt keinen Spaß, sich in diesem trüben Wasser voranzutasten und zum anderen meiden auch die Meerforellen zu trübe Sichtverhältnisse.

Perfekt sind die Bedingungen allerdings, wenn sich die Trübung nach so einer Windphase gerade wieder legt! Dann nichts wie ran ans Wasser! Unter solchen Bedingungen kam unter anderem auch die 79 Zentimeter große Meerforelle auf dem Video von bissclips.tv.
 

anzeige