anzeige

Angelschein Dänemark

Wo den Angelschein in Dänemark kaufen und was kostet er? Hier findest Du die Antworten:

1. Staatlich dänischer Angelschein ("fisketegn")

Voraussetzung für das Angeln in dänischen Gewässern ist der Besitz des Staatlichen Dänischen Angelscheins.

Es gibt allerdings zwei Ausnahmen:

1. Für das Angeln in den kommerziellen Forellenseen („Put&Take-Seen“) wird dieser Schein nicht benötigt.

2. Auch Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet oder das 65. Lebensjahr vollendet haben, müssen für die Ausübung der Angelei in Dänemark keinen solchen Schein besitzen.

Der Schein gilt nur in Verbindung mit einem gültigen Personalausweis. Im Prinzip reicht sogar lediglich die individuelle Nummer des staatlichen Angelscheins zusammen mit dem Personalausweis. Für den Erwerb des Staatlichen Dänischen Angelscheins ist (anders als in Deutschland) keine vorab abgelegte Sportfischerprüfung nötig.

Angelschein für Dänemark

Wo kann man den Angelschein für Dänemark kaufen?

Man erhält den Schein in Tourist-Büros, in Angelgeschäften oder Postämtern. Zahlreiche Campingplätze, Kiosks oder Kutterkapitäne stellen ebenfalls den Schein aus.
Der einfachste Weg ist aber der Online-Kauf des Angelscheins. Auf der Seite www.fisketegn.dk kann man den Schein für verschiedene Zeiträume erwerben. Auf der Website einfach den Bereich <Angelschein kaufen> auswählen und dort die benötigten Angaben machen. Der direkt daneben befindliche Bereich <Hobby Angelschein kaufen> ist nur für dänische Nebenerwebsfischer gedacht, die z.B. Reusen legen oder Netze stellen.

Was kostet der Angelschein in Dänemark?

Seit dem 1. Januar 2012 gelten folgende Preise:
Tageskarte     40,- DKK
Wochenkarte    130,- DKK
Jahreskarte    185,- DKK

Seit September 2011 auch möglich: den Angelschein mobil kaufen!

Die Erlöse aus den Einnahmen über die Angellizenzen werden für die Pflege und den Besatz der dänischen Gewässer verwendet und sind somit natürlich jede Krone bzw. jeden Euro Wert! 

2. Angelschein für Binnengewässer in Dänemark

Für das Angeln in den Binnengewässern Dänemarks ist neben dem Staatlichen Dänischen Angelschein in der Regel ein für das oder die Gewässer notwendiger Erlaubnisschein erforderlich, Den Erlaubnischsein, der in Dänemark zumeist als „Dagkort“ (= Tageskarte) oder „Ugekort“ (= Wochenkarte) bezeichnet wird, erhält man vom Besitzer oder Pächter des jeweiligen Gewässers.
 
Oftmals gelten die Erlaubnisscheine gleich für mehrere Gewässer. Besitzer oder Pächter eines Gewässers kann sowohl eine Privatperson, als auch ein Angelverein sein. Eine weitere Möglichkeit, die Angelerlaubnis für ein Binnengewässer in Dänemark zu erhalten, ist somit die Mitgliedschaft in einem der dänischen Angelvereine. Oftmals hat man dadurch sogar Zugang zu Gewässern, die ausschließlich Vereinsmitgliedern vorbehalten sind! Der Erlaubnisschein beinhaltet zumeist die für das jeweilige Gewässer zu beachtenden Vorschriften und Regeln, wie Schonzeiten, Mindestmaße, Sperrstrecken oder sonstige Vorgaben z.B. hinsichtlich Schleppangeln, Nachtangeln, erlaubte Köder und dergleichen.
 
Angelschein Dänemark Tageskarte Dagkort
 
Für viele dänische Gewässer kann der Erlaubnisschein auch online gekauft werden. Auf den Portalen http://danskfiskekort.dk und http://www.fiskekort.dk sind nach Regionen geordnet viele Gewässer aufgeführt, für die ein Angelschein gekauft werden kann. Nützlich ist auf diesen Seiten auch die Tatsache, dass viele Websites von dänischen Angelvereinen aufgeführt sind. Diese Seiten sind auch eine gute Quelle, um sich über den Fischbestand und aktuelle Fänge der Gewässer zu informieren. Zumeist wird man unter der Rubrik „Fangster“ entsprechende Fangmeldungen finden.
 

3. Infografik Angelschein Dänemark

Im folgenden Beitrag findest Du nochmal alle Regeln übersichtlich in einer schicken

Infografik Angelschein Dänemark

zusammengefasst.