anzeige

Angeln in Nordseeland und am Øresund

Roskildefjord, Kattegat und Øresund: Hier haben Meeresangler die Qual der Wahl zwischen Meerforelle, Dorsch, Hering und Plattfisch..

Angelregion Nordseeland und Øresund
Angeln am Øresund
Angeln am Øresund: am Horizont Schloss Kronborg – am Haken Makrelen

Die größte Insel Dänemarks mit der Hauptstadt Kopenhagen ist Seeland. Groß ist auch die Vielfalt der anglerischen Möglichkeiten, die auf Meeresangler und Süßwasserangler warten! Legendäre Meeresangelreviere wie der Øresund zwischen Dänemark und Schweden, große Seen voller Raubfische und tolle Küsten vom Roskildefjord bis ans Kattegat bieten in dieser Region zahlreiche Möglichkeiten, sich mehr als nur ein Abendessen zu fangen.

anzeige

Angeln am Øresund

Wer vom Øresund spricht, denkt meistens an die großen Dorsche, für die der Sund seit Jahrzehnten berühmt ist. Jeden Winter finden sich dort die großen Laichdorsche ein, auf die zu angeln es sich aber für verantwortungsvolle Angler allerdings verbieten sollte. Warum auch? Es gibt auch außerhalb der Wintersaison eine tolle Angelei vom Kleinboot oder Kutter auf Dorsche, Plattfische ebenso wie auf Heringe und Makrelen. Zahlreiche Kutter laufen von den Häfen zwischen Helsingør und Kopenhagen aus, wobei es auch einige Uferstellen wie bei Schloss Kronborg oder an der Mole vom Fährhafen Helsingør gibt, von wo aus eine klasse Angelei möglich ist. Der Øresund ist übrigens unglaublich artenreich und wer’s mal genau sehen möchte, dem sei das Øresund-Aquarium in Helsingør ans Herz gelegt.

Angeln am Roskildefjord

Ein spitzenmäßiges Winterrevier zum Meerforellenangeln ist der schmale Roskildefjord, der vom Isefjord abzweigt und sich an Frederikssund vorbei Richtung Süden bis nach Roskilde erstreckt. Ebenso wie in seinem Nachbarfjord ziehen vor allem in der kalten Jahreszeit reichlich Meerforellen in die zahlreichen Buchten dieses Brackwasser-Reviers.

Raubfischangeln auf Seeland

Wofür Seeland zumindest unter dänischen Profi-Anglern seit jeher bekannt ist, ist der Raubfischbestand vieler der großen Seen auf dieser Insel: Zum Beispiel der für seine großen Zander bekannte und knapp 40 km² große Arresø oder der Furesø, der neben einem tollen Hecht-, Zander- und Barschbestand auch jedes Jahr große Aalquappen produziert.