anzeige

Æbelø – Tjørnehule

Rubrik: Strände & Molen
Region: Fünen
Angelplatz Tjørnehule auf der Insel Æbelø bei Fünen
Vorne umgestürtzte Bäume und hinten wartet das Riff: eine Aufgabe für sportliche Meerforellenangler!
Fischarten: Meerforelle

Sowohl die Spitze an der Ostküste mit dem Namen Tjørnehule und dem davor liegenden Riff, als auch die umliegenden Buchten und Vorsprünge sind geradezu ein Bilderbuch-Meerforellenrevier ... und ein ausgesprochen urtümliches noch dazu! Riesige umgestürzte und vom Meer ausgeblichene Buchen liegen am Strand und im Wasser. Die Steilküste ist an manchen Stellen abgerutscht und gibt den Blick auf den für Æbelø berühmten Ton frei.

Im Wasser findet sich sehr strukturreicher Grund und teilweise riesige Steine. Jede Bucht für sich ist eine eigene kleine Welt. Das Waten ist hier sehr schwierig, aber wie an vielen anderen Plaätzen auf Æbelø oft auch gar nicht nötig. Die Fische nähern sich beim Jagen oft genug der unmittelbaren Ufernähe. Und ebenfalls sehr oft kann man ganz hervorragand aktive Fische bereits von der Steilküste ausmachen. Es ist ein unvergesslicher Anblick, wenn sich eine Meerforelle plötzlich mit einer Bugwelle in einen Kleinfisch-Schwarm stürzt.

Es gibt mehrere Stellen, an denen man an der Ostküste (mehr oder weniger einfach) zum Wasser absteigen kann. Das einfachste aber ist, dass man bereits an der Feuerstelle an der Südost-Küste von Æbelø mit dem Fischen beginnt und sich die gesamte Küste erarbeitet. Da hat man locker einen Tag mit zu tun! Übrigens ist der Bereich der Feuerstelle ein Top-Platz im Frühjahr (i.d.R. April), wenn hier die Seeringelwürmer schwärmen. Dann kann man wahre Sternstunden beim Meerforellenfischen erleben!
 

Bericht über Angeln auf Æbelø: http://daenemark.fish-maps.de/fishmaps-bericht/aebelo-ich-ha...

anzeige