In Dänemark möglich: Angeln ohne Angelschein

Info-Grafik Angelschein in Dänemark

Jedes Jahr vor allem zur Sommersaison tauchen bei vielen Dänemark-Urlaubern die gleichen Fragen auf: Kann ich in Dänemark ohne Angelschein angeln? Benötige ich eine Prüfung wie in Deutschland, um dort angeln zu können? Müssen meine Kinder einen Angelschein haben, wenn sie angeln wollen?

Die erste gute Nachricht vorweg: In Dänemark ist es auch für Gelegenheitsangler weitaus einfacher, ihren Köder auszuwerfen, als in Deutschland, denn niemand muss, um angeln zu dürfen, vorher eine Prüfung ablegen. Die zweite gute Nachricht: Bestimmte Personen dürfen sogar komplett ohne Angelschein an dänischen Gewässern angeln (aber nicht an allen!): Alle Kinder und Jugendliche bis zum Beginn des 18. Lebensjahrs und alle Personen über 65 Jahre benötigen keinen staatlich dänischen Angelschein, um an Fluss, See oder Meer zu fischen.

Allerdings halten sich die Kosten für die angelschein-pflichtigen Personen zwischen 18 und 64 Jahren auch in Grenzen: Eine Tageskarte kostet 40,- dkr. (entspricht ca. 5,35 €) und eine Jahreskarte lediglich 185,- dkr. (entspricht ca. 24,80 €). Gut zu wissen: Die Jahreskarte gilt nicht nur bis zum Ende des laufenden Kalenderjahres, sondern ab dem Zeitpunkt des Erwerbs für ein ganzes Jahr!

Um einmal auf einen Blick die Unterschiede sichtbar zu machen, die man als Angler in Dänemark beachten muss, bevor man an Strand oder Mole, an Fluss, Bach oder See oder auch an einem der zahlreichen Forellenseen fischen darf, haben wir die wichtigsten Informationen zum Thema Angelschein Dänemark in der nebenstehenden Info-Grafik zusammengestellt.

 

Info für alle Website-Betreiber: Wer diese Grafik auf seiner Website einbinden möchte, kann dies gerne tun, wenn ...

1. Eine Nachricht, dass die Grafik eingebunden werden soll, an info@fish-maps.de erfolgt.

2. in unmittelbarem Umfeld der Grafik (auf der selben Seite und in der Nähe der Grafik) folgender Hinweis mit Link auf www.fish-maps.de veröffentlicht wird: Mit freundlicher Genehmigung von www.fish-maps.de

Autor: Holger Bente