Angeln am Limfjord: Meerforellen, Muscheln und Meer

4
Durchschnitt: (3 Stimmen)
Deine Bewertung: Keine
angeln am limfjord bei Grisetå Odde
So schön ist es am Limfjord: der malerische Leuchtturm am Angelplatz Grisetå Odde
anzeige
angeln am limfjord bei Kås Hoved
Wo das Meerforellenangeln am Limfjord seinen Anfang nahm: die Steilküste bei Kås Hoved
angeln am limfjord bei oddesund
Der Oddesund: Sowohl vom Ufer als auch von der Brücke ein top Angelplatz
heringsangeln am limfjord
Im Frühjahr schwer angesagt: Heringsangeln am Limfjord
fisch im wappen von lundø
Die Halbinsel Lundø nordöstlich von Skive: Da fühlt man sich als Angler schon auf dem Weg zum Angelplatz gut aufgehoben!
jelse odde im limfjord
Eines von zahlreichen fischträchtigen Riffs im Limfjord: Jelse Odde
meerforelle aus dem limfjord
Meerforellenangeln im Limfjord klappt auch in der kalten Jahreszeit!
meerforellenangeln an der karup au
Ein legendärer Fluss, den jeder Meerforellenangler einmal besucht und befischt haben sollte: die Karup Au
fähre zur insel fur im limfjord
Fähre in ein kleines Paradies: Überfahrt auf die Insel Fur
nordküste der insel fur im limfjord
Unbeschreiblich schön: die Nordküste der Insel Fur im Limfjord

Region: Nord-Jütland
Rubrik: Fishmaps-Bericht
Fischarten: Aal, Flunder, Hering, Hornhecht, Meerforelle, Seezunge
Angelmethoden: Brandungsangeln, Fliegenfischen, Molenangeln, Spinnfischen

Geo. Länge: 8.414200
Geo. Breite: 56.611815

Jedes Jahr verbringen zahlreiche Angler und Ihre Familien ihren Urlaub an der dänischen Nordsee ganz in der Nähe des Limfjords im Norden Dänemarks. Überwiegend sind es die Nordseestrände und Dünen, die Urlauber anlocken. Eigentlich aber erstaunlich, dass man in Deutschland recht wenig vom Angeln am Limfjord hört oder liest, zumal es reichlich Möglichkeiten Angeln an diesem Gewässer gibt. Nur muss man wissen, wo und wann es lohnt, auf die wichtigsten Fischarten des Limfjords zu angeln. Aber das wiederum ist gar nicht so einfach bei einem Gewässer, dass sich über eine Fläche von rund 1.500 km² erstreckt.

Zwischen den Meeren

Vorweg ein paar grundlegende Informationen zum Limfjord: Erst einmal handelt es sich nicht um eine tief ins Land reichende Meeresbucht, wie es bei fast allen anderen Fjorden (zum Beispiel der Mariager Fjord, Randers Fjord oder Isefjord) der Fall ist, sondern um einen Sund, das heißt eine Meerenge. Dieser Sund verbindet die Nordsee im Westen bei Thyborøn mit dem Kattegat bei Hals auf der Ostseite. Der Limfjord trennt das jütländische Festland südlich des Sunds gewissermaßen von der Region Vendsyssel-Thy im Norden. So gesehen ist die Landmasse nördlich des Limfjord genau genommen sogar eine Insel! Aber da man diese Region über viele Brücken oder bei Aalborg über einen Tunnel schnell mit dem Auto erreicht, kommt es einem gar nicht so vor. Im Folgenden befassen wir uns vorrangig mit dem ausgedehnten Westteil des Limfjords, dort wo er zwischen Thyborøn und Aggersund sehr breit wird und wo ebenfalls zahlreiche große und kleine Inseln ein vielfältiges Angelrevier bilden.

Muscheln und Meerforellen

Der Limfjord ist vor allem bei Gourmets für drei seiner Schätze bekannt: Den schwarzen Hummer, die europäische Auster und die Miesmuschel. Alles drei Lebewesen, die nicht unerhebliche Ansprüche an die Qualität ihres Lebensraums stellen. Eigentlich ja logisch, dass sich auch zahlreiche Fischarten hier wohl fühlen! Und spätestens, wenn man bedenkt, daß unter anderem einer der besten Meerforellenflüsse Europas, die Kårup Au, in den Limfjord mündet, wird man als Angler neugierig. Aber der Reihe nach: Die für Angler wichtigsten Fischarten im Limfjord sind die eben erwähnten Meerforellen, Hornhechte und Heringe. Weitere Fischarten, auf die es sich zu angeln lohnen kann, sind Plattfische und Aale.

Meerforellenangeln im Limfjord

Jedes Jahr werden riesige Meerforellen in der legendären Kårup Au gefangen. Fische von über 5 Kilogramm gehen regelmäßig an die Köder der Spinn- und Fliegenfischer. Aber auch Flüsse wie die Simested Au, die Lerkenfeld Au oder die Fiskbæk Au verzeichnen regelmäßig sehr gute Meerforellenaufstiege. Und eines haben all die großen Meerforellen dieser Flüsse gemeinsam: Sie müssen auf Ihrer Wanderung zu Ihren Laichplätzen in den Flüssen oder von diesen wieder zurück ins Meer durch den Limfjord. Und so gibt es im Limfjord zahlreiche Plätze, die ganz besonders erfolgversprechend für das Küstenangeln auf Meerforelle geeignet sind. Oft sind es lange Riffs oder Abschnitte vor Steilküsten, die sich über die Jahre zu absoluten Hotspots herauskristallisiert haben.

Angelplätze im Limfjord

Angefangen im Westen sind erstklassige Strandabschnitte für Meerforellenangler zum Beispiel in der Nissum Bredning bei Gjeller Odde, Remmer Strand, Odby Strand oder Røjensø Odde. Richtig spannende Plätze finden wir auch auf der Insel Mors bei Hanklit oder Vilsund. Zwei ganz besondere Angelpätze finden sich weiter im Südosten auf der Insel Jegindø in Form der mehrere hundert Meter langen Sandbank bei Jegindø Tap oder direkt gegenüber zwischen Kås Bredning und Venø Bucht die malerische Steilküste von Kås Hoved. Angeblich ist vor Kås Hoved vor Jahren die Küstenfischerei auf Meerforelle am Limfjord erst entstanden! Hier muss mal also einfach mal gestanden und gefischt haben. Noch ein beeindruckendes Riff gefällig? Dann auf nach Jelse Odde. Am Ende der malerischen Halbinsel Lundø mit ihren hübschen Ferienhausgrundstücken erstreckt sich ein langes Riff, von dem man vor allem auf der Ostseite sehr gute Chancen auf Meerforelle hat und wo am Ende des Riffs tiefes, strömungsreiches Wasser wartet. Wenn nicht gerade zu viel Kraut durch den Limfjord gedrückt wird und die Seehunde einen in Ruhe lassen, geht hier eigentlich immer was.

Angeln auf der Insel Fur

Nun aber zu einem absoluten Highlight beim Angeln am Limfjord: Den Küsten der kleinen Insel Fur nördlich der Halbinsel Salling. Nach einer kurzen Fährüberfahrt erreicht man den Hafen von Fur und befindet sich in einer der schönsten Regionen des Limfjords. Fur ist unter Touristen insbesondere für die beeindruckenden geologischen Formationen und Versteinerungen sowie das eigene Brauhaus (Fur Bryggeri) bekannt. Und egal, wie sehr man sich auch für die Schätze der Urzeit oder die tollen Biersorten der absolut sehenswerten Brauerei interessiert, einem Angler springen vor allem die exponierten Kliffs und geradezu nach Meerforelle riechenden Steilküsten der Insel ins Auge. Auf jeden Fall unvergesslich, wenn Sie auf Fur angeln: Einen Abend vor der Klippe von Knudshoved beim Meerforellen angeln verbringen. Im Westen blicken Sie über den Limfjord auf die große Insel Mors und die dahinter untergehende Sonne und an ihrer Rute kann jeden Moment eine der begehrten Limfjord-Forellen einsteigen. Muss man mal gemacht haben!

Winterfischerei auf Meerforelle

Seit Jahren tauchen immer wieder tolle Fänge von Meerforellen rings um die große Insel Mors in den Fanglisten dänischer Anglerforen und –websites auf. Und viele gute Fische gingen vor allem in der kalten Jahreszeit an den Haken. Insbesondere in sehr kalten Wintern ziehen sich Meerforellen gerne von der offenen Küste, wo das Wasser salzhaltiger ist, in ausgesüßte und brackige Bereiche zurück. Und genau diese Verhältnisse finden sich in vielen Bereichen des Limfjord und hier speziell um die Insel Mors, die über Brücken mit dem Festland verbunden und somit bequem mit dem Auto zu erreichen ist. Wenn Sie – nicht nur im Winter -  einen Trip zum Meerforellenfischen an den westlichen Limfjord planen, dann lohnt es auf jeden Fall auf den Websites der Morsø Lystfiskerforeningen oder der Struer Kystfiskerforening vorbei zu schauen, auf denen regelmäßig von aktuellen Fängen am Limfjord berichtet wird.

Hornhecht-Saison am Limfjord

Wie an vielen anderen Küsten Dänemarks ist auch der Mai die hohe Zeit der Hornhechte. Wenn die schlanken und schnellen Räuber im Frühling ihre Laichplätze aufsuchen, treten sie an manchen Stellen im Limfjord geradezu in Massen auf. Vor allem Engstellen wie der Oddesund zwischen Struer und der Insel Thyholm werden zu dieser Zeit von zahlreichen Anglern bevölkert, die mit Spinnrute, Sbirolino oder der leichten Posenmontage und Fischfetzen als Köder den schlanken Schnabelträgern nachstellen. Die Hornhechtsaison ist am Limfjord nur recht kurz und ab Mitte Juni haben sich die meisten der flinken Flossenträger bereits wieder aus dem Limfjord zurückgezogen.

Heringsangeln am Limfjord

Ab April lohnt das Heringsangeln am Limfjord an vielen Stellen bereits. Der wohl bekannteste Angelplatz zum Heringsangeln ist die Oddesundbrücke, die den tiefen und strömungsreichen Oddesund überquert. Das Besondere an dieser Brücke ist nicht nur ihre Lage an der fischreichen Engstelle zwischen der Nissum Bredning und der Venø Bucht, sondern ebenfalls die Tatsache, dass das Angeln von einem Teil der Brücke erlaubt ist! Zur Heringssaison reihen sich oft Angler an Angler auf dem Südteil der Auto- und Eisenbahnbrücke, um sich ihren Teil des jährlichen Heringszuges in den Limfjord zu sichern. Weitere bekannte Heringsangelplätze am Limfjord befinden sich am Virksund, am Aggersund und ebenfalls direkt im Hafen von Aalborg. Übrigens werden in manchen Jahren zum Beispiel rund um Aggersund sogar um Weihnachten herum noch Heringe gefangen!

Plattfische und Aale am Limfjord

Es wird nach wie vor verhältnismäßig wenig am Limfjord auf Plattfisch oder Aal geangelt, aber es gibt zwei Gründe, die eigentlich jeden Fan von Flunder & Co. Anspornen müsste: Zum einen sind in den letzten Jahren in größeren Stückzahlen Flundern besetzt worden (zum Beispiel 23.000 Stück im Jahr 2008 - Quelle hier) und zum anderen wurden bei wissenschaftlichen Probebefischungen unter anderem auch große Seezungen in beträchtlicher Zahl gefangen! Letztere vor allem in der etwas salzhaltigeren Nissum Bredning, wo auch Tintenfische den Forschern ins Netz gingen. Am Ausgang des Limfjords in die Nordsee bei Thyborøn sind einheimischen Anglern zu Folge aktuell auch die besten Chancen, mal ein paar vernünftige Plattfische an den Haken zu bekommen. Und wenn man dann noch Lust auf eine ganz spezielle Art der Fischerei hat, dann findet man ebenfalls bei Thyborøn einen ganz besondern Angelplatz, in dem man sogar Chancen auf Steinbeißer und Steinbutt hat!

Salzwasser-Put&Take und Kutterausfahrten

Im Jahr 2013 hat in Thyborøn auf der Landseite zum Limfjord hin der erste Put & Take-See mit Meeresfischen seinen Betrieb aufgenommen. Direkt nördlich der Fährabfahrt von Thyborøn nach Agger ist eine Bucht am Limfjord mit einem Netz abgesperrt. In diesem Netzareal werden regelmäßig Fische besetzt, die – je nach Jahreszeit – von den örtlichen Fischern angeliefert werden: Dorsche, Köhler, Schollen, Steinbutt, Steinbeißer und manch andere Arten, die man normalerweise nie vom Ufer aus fangen könnte. Wer aber lieber diesen Fischarten in ihrer ursprünglichen Umgebung nachstellen möchte, dem kann ebenfalls geholfen werden: Ab Thyborøn fahren regelmäßig Angelkutter auf das berühmte Gelbe Riff. Dort können Sie auf Fischarten angeln, die Sie sonst nur von der norwegischen Küste kennen. Und auch die Fischgrößen stehen denen ihrer norwegischen Nachbarn oftmals in nichts nach.

Angelurlaub am Limfjord

Wenn Ihnen der Sinn nach einem Angelrevier steht, das vor allem für deutsche Angler noch manche Überraschung bereit hält und das touristisch auch nicht so überlaufen ist, wie viele andere Regionen zur Haupt-Ferienzeit, dann sind Sie mit einem Ferienhaus am Limfjord auf dem besten Weg, einen herrlich entspannten Angelurlaub zu erleben. Am Limfjord zum Beispiel auf Meerforellen zu angeln bietet auch immer die Chance, einen der top Angelplätze ganz für sich alleine zu haben. Und wenn Sie dann noch flexibel sind, und neben der Salzwasserangelei auch Lust auf das Fischen im Süßwasser haben, dann haben Sie vom Fischen an einem der örtlichen Forellenseen bis zum Meerforellenangeln in der berühmten Karup Au die verschiedensten Möglichkeiten, unvergessliche Angelabenteuer zu erleben.

 

Autor: Holger Bente

Unterkünfte in der Nähe

Limfjord-Ferienhaus Struer Nr. L11504
Feriepartner Angelhäuser Limfjord
11.02 km
Ferienhäuser Sammeleintrag
tambohus kro am limfjord
Tambohus Kro
11.27 km
Hotel/Landgasthof
Humlum Fiskerleje & Camping
11.99 km
Campingplätze
Thyborøn Camping, Hotel og Hytteby
Thyborøn Camping, Hotel og Hytteby
15.74 km
Campingplätze