faq

1. Was ist FishMaps?
FishMaps ist ein Informationsportal für Angler und eine Plattform für gewerbliche Anbieter rund um Angelprodukte und –dienstleistungen. FishMaps verknüpft für Angler interessante Informationen über Angelgewässer in zahlreichen Ländern mit deren geografischer Lage auf der Basis von GOOGLE-Maps®. Viele Angler nutzen schon seit längerem die Vorteile, die sich durch die Recherche mit GOOGLE-Earth® oder GOOGLE-Maps® ergeben. Aus der Vogelperspektive lassen sich nicht nur viele neue Angelstellen erkunden, auch für Angler so wichtige Unterwasserstrukturen oder Zufahrtsmöglichkeiten erkennt man erst aus der Satellitenbildsicht. FishMaps hilft dem Angler bei der Suche und benennt die wichtigsten Gewässer und Angelstellen in GOOGLE-Maps®.

In Ergänzung zu den Angelgewässern sind in FishMaps zahlreiche weitere Informationen hinterlegt, die für Angelreisen und –ausflüge wichtig sein können: Standorte von Unterkünften, Fachhändlern, Charterbooten, Angelkuttern sowie Veranstaltungen. FishMaps ermöglicht registrierten Usern die bestehenden FishMaps-Einträge zu kommentieren oder auch komplett neue Berichte über ihre Erlebnisse und Erfahrungen einzustellen und somit den Informationsumfang von FishMaps ständig zu erweitern.

 

2. Wie benutze ich FishMaps?

Tipps zu den Suchfunktionen gibt es hier: http://daenemark.fish-maps.de/eintraege-finden-2630.html

Probleme mit dänischen Sonderzeichen? Hier gibt's Hilfe: Ein tolles kleines Hilfsprogramm für Windows-PCs ist das kleine Programm Accent, das als Yahoo-Widget komfortabel auf dem Rechner zu installieren ist. Ein Klick genügt und schon hat man Sonderzeichen vieler Länder (natürlich auch Dänemark) im Zwischenspeicher und fügt es an passender Stelle im Wort durch <Strg>+<V> ein.

 

3. Startseite

3.1. Warum hat jedes Land seinen eigenen FishMaps-Bereich?
In der Regel weiß jeder Angler, bevor er sich über ein konkretes Angelziel informieren möchte, in welchem Land es liegt. Somit stellt die auf der Startseite zu treffende Entscheidung für ein Land keine sonderliche Einschränkung dar.
Da jedes Land außerdem unterschiedliche Regelungen und angelspezifische Besonderheiten aufweist, ist es aus Gründen der Übersichtlichkeit ebenfalls von großem Vorteil, jedem Land sein eigenes FishMaps-Umfeld zuzuweisen.

3.2. Wie wechsel ich von einem Land zu einem anderen?
Über die FishMaps-Startseite www.fishmaps.de gelangt man in die Länderauswahl. Zur Startseite gelangt man am einfachsten durch Anklicken des großen FishMaps-Logos oben links auf der Seite.

 

4. Kartenansicht

4.1. Welche Einträge in der Karte gibt es?
Die Karteneinträge sind in vier Gruppen eingeteilt:

1. Gewässer und Angelplätze

2. Berichte, Bilder und Videos

3. Produkte und Dienstleistungen

4. Benutzereinträge

Zu 1.
Kerngebiet von FishMaps ist die Erfassung und geographische Zuordnung von allen anglerisch interessanten Gewässern und Angelplätzen. Diese Einträge werden sowohl von der FishMaps-Redaktion mit Informationen versehen, als auch durch Beiträge der angemeldeten User. Hierdurch  erweitert sich der Informationsgehalt pro Gewässer oder Angelplatz stetig.

Zu 2.
Redaktionelle Einträge werden regelmäßig von der FishMaps-Redaktion selbst geliefert.  Ergänzend sind auf FishMaps redaktionelle Einträge der Partnerportale zu finden: von Rute&Rolle sind bereits in gedruckter Form erschienene Artikel als Link hinterlegt. Gleiches gilt für Videos unseres Partnerportals bissclips.tv: Videos von verschiedenen Angelreisezielen und Gewässern finden sich als Link ebenfalls auf FishMaps.

Zu 3.
Vor allem für Angler auf Reisen sind weitere Informationen als nur die schlichte Gewässerbeschreibung wichtig: Wo findet man Unterkünfte? Wo liegt das nächste Angelgeschäft? Wo kann man ein Boot mieten oder auf einem Kutter Ausfahrten buchen? Gibt es interessante Veranstaltungen in der Nähe? All diese Informationen werden durch die Einträge gewerblicher Anbieter geliefert.

Zu 4.
Ein zentraler Punkt in FishMaps stellt die Mitwirkung der User ganz im Stil des Web2.0-Gedankens dar: angemeldete User, die ihrerseits Berichte verfassen können, diese hochladen und somit den anderen Usern zugänglich machen. Auch Fotos von Gewässern oder Angelplätzen können von Usern geographisch zugeordnet und hochgeladen werden.

4.2. Wie unterscheiden sich die verschiedenen Karteneinträge?
Zu jedem Karteneintrag wurde ein eigenes Symbol als Marker gestaltet, um auf den ersten Blick die unterschiedlichen Einträge auseinander halten zu können.

4.3. Woran erkenne ich, ob es zu einem gewerblichen Karteneintrag weitere Informationen (z.B. Kontaktdaten, Bilder) gibt?
Zu jedem Marker eines gewerblichen Eintrags gibt es den Namen (z.B. des Fachgeschäfts, Kutters, Campingplatzes) und die Geokoordinaten, um die Lage exakt zu bestimmen.  Bei den gewerblichen Markern mit Zusatzinfo (in der Legende gekennzeichnet) findet sich zusätzlich die komplette Anschrift und (wenn vorhanden) ein Bild, Logo, E-Mail-Adresse und Link auf die Website des Anbieters. Die Marker mit Zusatzinfo werden in Vollfarbe dargestellt. Die Marker ohne Zusatzinfo erscheinen halb-transparent.

4.4. Warum erscheinen bei einem großen Kartenmaßstab oftmals Marker-Symbole in Kreisform mit einer Zahl drin?
Dieses hat technische Gründe: Um bei der Vielzahl der Marker eine akzeptable Geschwindigkeit des Bildaufbaus zu gewährleisten wird die Technik des Clusterings eingesetzt: Überschreitet die Anzahl der darzustellenden Marker pro Kartenausschnitt eine festgelegte Grenze, werden mehrere Marker zu einem Marker in Form eines Kreises zusammengefasst, in welchem die Anzahl, der durch das Kreis-Symbol umfassten Marker zu sehen ist. Beim anklicken eines Kreis-Symbols bzw. beim Herein-Zoomen löst sich dieser Marker dann auf und alle Marker, die sich in diesem Gebiet verborgen haben, erscheinen.

4.5. Wie wähle ich Einträge aus?
Ich setze in die Kästchen vor den Einträgen in der Legende durch Anklicken ein Häkchen. Es können beliebig viele unterschiedliche Einträge gewählt werden.

4.6. Wie vergrößere ich den gewünschten Kartenbereich („hinein zoomen“) oder verkleinere ihn („hinaus zoomen“)?
Entweder ziehe ich mit gedrückter linker Maustaste den Schieberegler des Zoomschalters links im Kartenausschnitt  nach oben (hinaus zoomen) oder unten (hinein zoomen) oder ich zoome mich durch einen Doppelklick in das gewünschte Gebiet. Wichtig beim Zoomen mit Doppelklick: Nicht auf angezeigte Marker klicken, sondern auf einen Kartenbereich, der nicht von Markern bedeckt ist klicken.

Die komfortabelste Variante (für Windows-User) ist sicherlich das Scrollen mit dem Scrollrad auf der Maus.

4.7. Wie komme ich zurück zur Gesamtansicht?
Entweder klickt man über den Back-Button des Browsers oder wählt direkt das Menü „Kartenansicht“.